Nachwuchs

Daniel

Am 06.03.2023 wurde My Girl am 69. Trächtigkeitstag von unseren beiden Jüngsten per Kaiserschnitt entbunden, nachdem die Geburt immer noch nicht eingesetzt hatte. Mama ging es bis zuletzt blendend, aber als sich im Ultraschalleine bereits etwas verlangsamte Herzfrequenz der Babys feststellenließ, konnten wir nicht mehr warten. Nach anfänglichen Problemen mit den Kleinen und einer anstrengenden ersten Nacht voller Sorgen kamen beide Katerchen doch endgültig an und fühlen sich inzwischen sehr wohl. Willkommen im Leben!

Update HotChilliePepper

Daniel

HotChilliePepper ist in ihr neues Zuhause umgezogen. Wir sind glücklich und erleichtert, für sie jemanden gefunden zu haben der sie auch mit ihrer gesundheitlichen Beeinträchtigung liebt, der Herausforderung gewachsen ist und mit Sicherheit alles dafür tun wird, dass sie trotzdem ein möglichst langes lebenswertes Leben erwartet.

Zur Vorgeschichte: wahrscheinlich durch die schwere Geburtsstörung, infolge derer alle Babys im Mutterleib starben und der damit einhergehenden schweren Intoxikation hat sie eine Nierenschädigung erlitten.

Dieser Erkenntnis mussten wir uns stellen, nachdem wir im Zuge des abschließenden gesundheitlichen Check- Up’s Blutwerte, Urinstatus und Blutdruck kontrolliert haben.

Nach anfänglicher leichter Euphorie- ausgelöst durch den unerwarteterweise völlig normalen Blutdruck erfolgte sehr rasch eine gewisse Ernüchterung, nachdem Blut- und Urinwerte eine beginnende Niereninsuffizienz nachwiesen. HotChilliePepper braucht demzufolge dauerhaft ein Medikament zur Unterstützung der Nierenfunktion und ein diätetisches Futter.

Ihre neuen Dosenöffner ließ dieser Sachverhalt nicht davor zurückschrecken, unsere Pepper trotzdem zu adoptieren.

Gestern ist sie umgezogen. Marie verfiel unserer Pepper bereits bei ihrem ersten Besuch hier und stand weiterhin zu ihrer Entscheidung auch nachdem klar war, dass es ein gesundheitliches Problem gibt. Danke, Melanie, dass ich HotChilliepepper mit einem guten Gewissen aus meiner Obhut entlassen konnte und nun in guten Händen weiß.

Meine liebe Pepper- hab ein hoffentlich noch recht langes, schönes Leben! Mach deine neuen Besitzer genauso glücklich wie mich !

Nachuntersuchung bei Golden Kashmere

Daniel

Herr Dr. Lenzke von der Tierklinik Fürstenwalde hat sich unsere Golden Kashmere und speziell ihr Herz noch einmal gründlich „angesehen“.

Hier gab es gute Neuigkeiten. Die aufgrund der Intoxikation aufgetretenen pathologischen Veränderungen am Herzen haben sich fast vollständig und jedenfalls in einem Maße zurückgebildet, daß auf das blutdrucksenkende Medikament, das in letzter Zeit sowieso nur noch sehr niedrigdosiert verabreicht wurde, gänzlich verzichtet werden kann.

Golden Kashmere geht es aktuell sehr gut und wir hoffen, dass dieser Zustand dauerhaft anhält.

Internationale Katzenausstellung in Bautzen

Daniel

Wir waren vom 19.-20.08. zu Gast beim Felidae e.V. in der Stadthalle „Krone“ in Bautzen.
Die Ausstellung war optimal geplant und nach einem kleinen Sektempfang ging es sofort zur Sache.

Im gesamten Ausstellungsverlauf- nicht zuletzt durch Anna’s gewohnt kurzweilige und witzige Moderation kam kaum Langeweile auf.

Black Shadow, seine Mutter BlackRose und unser Gandalf habe die Ausstellung souverän gemeistert und waren überaus erfolgreich:
BlackShadow: Sonderpreis, BIV, 2 x nom. BIS, BIS
BlackRose: 2 x BIV, 2 x nom. BIS, BIS

Unser „Kleiner“ Gandalf kann aber auf die beste Erfolgsbilanz der Drei verweisen : BIV, 3 x nom. BIS, 2 x BIS, BOB!!!! Ihr wart sooo toll! Ich bin stolz auf euch!

Danke an das Team von Felina- es hat großen Spaß gemacht mit Euch!

HotChilliePepper oder: eine Katastrophe kommt selten allein

Daniel

Wir haben uns gerade erst von dem Schock erholt, den Golden Kashmere’s Geburtsstörung ausgelöst hat. Unsere Helene und HotChilliePepper sind kurz hintereinander rollig und ziehen in die Honeymoon- Suite ein- Helene mit King Arthur und HotChilliePepper mit BlackShadow.

Die Wahrscheinlichkeit, daß eine von ihnen schwanger geworden ist, scheint gering zu sein und wir sind enttäuscht und traurig.

Weiterlesen